Wiederöffnung des Diözesanarchivs

Das Diözesanarchiv Berlin ermöglicht ab 19. Mai 2020 wieder die persönliche Benutzung zu den üblichen Öffnungszeiten.

Wir können das Archiv nur dann öffnen, wenn wir für die Gesundheit unserer Benutzer und unserer Mitarbeitenden umfassend Sorge tragen. Dabei halten wir uns an die staatlichen Vorgaben, die im Land Berlin gelten. Deshalb wurde im Kirchlichen Archivzentrum Berlin ein differenziertes Hygienekonzept erarbeitet.

Die Benutzung ist an folgende Voraussetzungen gebunden:

1. Die persönliche Benutzung ist nur nach schriftlicher Terminvereinbarung möglich. Ihre Terminanfrage schicken Sie bitte per E-Mail an info@dioezesanarchiv-berlin.de . Erst wenn Sie eine schriftliche Terminbestätigung erhalten haben, ist die Benutzung möglich.

2. Im gesamten Haus besteht für Benutzerinnen und Benutzer Maskenpflicht. Eine Mund-Nasen-Schutzmaske ist von der Benutzerin und dem Benutzer mitzubringen.

3. Nach Eintreffen im Haus sind die Hände zu waschen. Zusätzlich stehen Desinfektionsmittel bereit.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Benutzerinnen und Benutzer, die offensichtliche Krankheitssymptome zeigen, nicht zur Benutzung zulassen können.

Wir bitten Sie um Verständnis für diese strengen Regeln. Die Gesundheit aller hat oberste Priorität!