2002

Auswahlbibliographie zum sel. Bernhard Lichtenberg

Bearbeitet von Gotthard Klein


2002

Monographien und Periodica

  • Tillmann Bendikowski: Lebensraum für Volk und Kirche. Kirchliche Ostsiedlung in der Weimarer Republik und im Dritten Reich. Stuttgart–Berlin–Köln 2002 (Konfession und Gesellschaft; Bd. 24). S. 94, 217.
  • Walter L Bernecker: Europa zwischen den Weltkriegen 1914–1945, Stuttgart 2002 (Handbuch der Geschichte Europas; Bd. 9). S. 90.
  • Hans Jürgen Brandt / Peter Häger (Hrsg.): Biographisches Lexikon der Katholischen Militärseelsorge Deutschlands 1848 bis 1945. Paderborn 2002. S. 481 f.
  • David Bromwich / John Stuart Mill / George Kateb: Bishop von Galen. German Catholicism and National Socialism. New Haven, C.T. 2002. S. 7, 101.
  • Günter de Bruyn: Unter den Linden. Berlin 2002. S. 67 f. : Ill.
  • Wolfgang Dierker: Himmlers Glaubenskrieger. Der Sicherheitsdienst der SS und seine Religionspolitik 1933–1941. Paderborn u.a. 2002 (Veröffentlichungen der Kommission für Zeitgeschichte. Reihe B: Forschungen; Bd. 92). S. 370 f.
  • Freiburger Rundbrief. Beiträge zur christlich-jüdischen Begegnung 9 (2002). S. 144, 219, 250.
  • Daniel Jonah Goldhagen: Die katholische Kirche und der Holocaust. Eine Untersuchung über Schuld und Sühne. Berlin 2002 [A Moral Reckoning. The Role of the Catholic Church in the Holocaust and Its Unfulfilled Duty of Repair, New York 2002]. S. 85, 143.
  • Beth A. Griech-Polelle: Bishop von Galen, German Catholicism and National Socialism. New Haven–London 2002. S. 7, 101.
  • Rainer Maria Groothuis: Im Dienste einer überstaatlichen Macht. Die deutschen Dominikaner unter der NS-Diktatur. Münster 2002. S. 415, 565.
  • Guido Hitze: Carl Ulitzka (1873–1953) oder Oberschlesien zwischen den Weltkriegen. Düsseldorf 2002 (Forschungen und Quellen zur Zeitgeschichte; Bd. 40). S. 1152 f., 1197 f., 1201, 1205, 1208.
  • Christian Hopfe: Berlin-Charlottenburg. Erfurt 2002 (Die Reihe Archivbilder). S. 76, 87 : Ill.
  • Christiane Hoss / Manfred Schönfeld: Gedenktafeln in Berlin. Orte der Erinnerung an Verfolgte des Nationalsozialismus 1991–2001. Berlin 2002 (Schriftenreihe des Aktiven Museums Faschismus und Widerstand in Berlin, Bd. 9). S. 91, 102.
  • Kardinal Michael von Faulhaber 1869–1952. Eine Ausstellung des Archivs des Erzbistums München und Freising, des Bayerischen Hauptstaatsarchivs und des Stadtarchivs München zum 50. Todestag. München 2002 (Ausstellungskataloge der Staatlichen Archive Bayerns; Nr. 44). S. 342.
  • Stephan Kotzula: Kirchengeschichte in Daten und Fakten. 2000 Jahre in vergleichender Übersicht. 3. Aufl. Leipzig 2002. S. 149, 195. [4. Aufl. 2008, ebd.].
  • Liturgisches Direktorium 2002 [recte: 2003]. Bearb. v. Stephan Kotzula. Leipzig 2002. S. 224 f., 312.
  • Konrad Löw: Die Schuld. Christen und Juden im Urteil der Nationalsozialisten und der Gegenwart. Gräfelfing 2002. S. 68 f., 87, 239, 243, 248, 291.
  • Dirk Lüerssen: »Wir sind die Moorsoldaten«. Die Insassen der frühen Konzentrationslager im Emsland 1933 bis 1936. Biographische Untersuchungen zum Zusammenhang zwischen kategorialer Zuordnung der Verhafteten, deren jeweiligen Verhaltensformen im Lager und den Auswirkungen der Haft auf die weitere Lebensgeschichte. Osnbrück, Univ., Diss., 2002. S. 142, 202, 322.
  • Margherita Marchione: Consensus and Controversy: Defending Pope Pius XII. New York 2002. S. 207, 246, 250, 317.
  • Philatelie 54 (2002). Nr. 305. November 2002. S. 29.
  • Peter Prager: From Berlin to England and Back. Experiences of a Jewish Berliner. London – Portland, Or. 2002. S. 69–71.
  • Andrea Riccardi: Salz der Erde, Licht der Welt. Glaubenszeugnis und Christenverfolgung im 20. Jahrhundert. Aus d. Ital. Freiburg–Basel–Wien 2002 [Il secolo del martirio. I cristiani nel novecento, Mailand 2000]. S. 92–94, 143.
  • Carol Rittner / John K. Roth (Hrsg.): Pope Pius XII and the Holocaust. New York 2002. S. 23, 126, 135.
  • José M. Sánchez: Pius XII. und der Holocaust. Anatomie einer Debatte. Aus d. Amerik. Paderborn u.a. 2002 [Pius XII and the Holocaust. Understanding the Controversy. Washington, D.C. 2002]. S. 11, 21, 134.
  • George Weigel: Zeuge der Hoffnung. Johannes Paul II. Eine Biographie. Übers. Paderborn u.a. 2002 [Witness to hope. The biography of Pope John Paul II. New York 1999]. S. 837 f.
  • Artikel

  • Ursula Büttner: Die anderen Christen. Ihr Einsatz für verfolgte Juden und Nichtarier im nationalsozialistischen Deutschland. In: Beate Kosmala / Claudia Schoppmann (Hrsg.): Überleben im Untergrund. Hilfe für Juden in Deutschland 1941–1945. Berlin 2002 (Solidarität und Hilfe. Rettungsversuche für Juden vor der Verfolgung und Vernichtung unter nationalsozialistischer Herrschaft; Bd. 5). S. 127–150, hier S. 131, 133.
  • Gerhard P. Drescher: Den Glauben öffentlich bekennen. Sechs Fockenfelder Schüler 800 km auf Fußwallfahrt von Kaufbeuren nach Berlin [zum Grab des sel. Bernhard Lichtenberg]. In: Katholische Kirchenzeitung. Wochenzeitung für das Erzbistum Berlin. Nr. 34. 8. August 2002. S. 16.
  • C[laudia] F[uch]s: Charlottenburg. Gedenktafel für Bernhard Lichtenberg. In: Berliner Zeitung. Nr. 145. 25. Juni 2002. S. 21.
  • Lichtenberg-Gedenktafel enthüllt. In: Katholische Kirchenzeitung. Wochenzeitung für das Erzbistum Berlin. Nr. 25. 23. Juni 2002. S. 13 : Ill.
  • Carsten Nicolaisen: Lichtenberg, Bernhard. In: Religion in Geschichte und Gegenwart. 4. Aufl. Bd. 5. Tübingen 2002. Sp. 332.
  • Beate Ruhm von Oppen: Der deutsche Widerstand gegen Hitler aus Sicht der USA. In: Gerd R. Ueberschär (Hrsg.): Der deutsche Widerstand gegen Hitler. Wahrnehmung und Wertung in Europa und den USA. Darmstadt 2002. S. 123–133, hier S. 128.
  • Jens Petersen: Der deutsche Widerstand im Urteil Italiens. In: Gerd R. Ueberschär (Hrsg.): Der deutsche Widerstand gegen Hitler. Wahrnehmung und Wertung in Europa und den USA. Darmstadt 2002. S. 177–187, hier S. 183.
  • Pressemitteilung des Bundesverbands Lebensrecht e. V. vom 18. September 2002: Der ungewöhnlichste Trauerzug in Berlin: 1000 weiße Kreuze für 1000 abgetriebene Kinder. 1 Bl.
  • Ursula Pruss: Das Hilfswerk beim Bischöflichen Ordinariat Berlin. In: Wichmann-Jahrbuch N.F. 6 = 40/41 [2002]. S. 101–110, hier S. 105 f.
  • Otto Riedel: Seelsorger im Machtzentrum der Nazis. In seiner Predigt anlässlich eines Wallfahrts­gottesdienstes in der St. Hedwigs-Kathedrale erinnerte Dompropst Otto Riedel an den seligen Bernhard Lichtenberg, der am 5. November 1943 den Märtyrertod starb. In: Katholische Kirchenzeitung. Wochenzeitung für das Erzbistum Berlin. Nr. 45. 10. November 2002. S. 11 : Ill.
  • Beate K. Seiferth: Katholische Kirche Herz Jesu wird 125 Jahre alt. Am Sonntag Festmesse in Alt-Lietzow. Gefeiert wird das ganze Jahr. In: Berliner Morgenpost. Nr. 159. 14. Juni 2002, S. 2.
  • Wallfahrer auf Lichtenbergs Spuren. In: Katholische Kirchenzeitung. Wochenzeitung für das Erzbistum Berlin. Nr. 35. 1. September 2002. S. 14.
  • Wallfahrt zum Grab Bernhard Lichtenbergs. Fockenfelder Pilgergruppe erreichte nach 800 Kilometern die St. Hedwigs-Kathedrale. In: Katholische Kirchenzeitung. Wochenzeitung für das Erzbistum Berlin. Nr. 37. 15. September 2002. S. 10.
  • Audiovisuelle Medien

  • Amen. Film von [Konstantinos] Costa-Gavras. Drehbuch: Jean-Claude Grumberg. Erstaufführung: 30. Mai 2002 [Berlinade: 14. Februar 2002]. Länge: 130 min. [auch als Video/DVD].
  • Devotionalie

  • Andachtsbildchen mit Portraitphoto und Unterschrift. Red.: Diözesanarchiv Berlin. Hrsg.: Pressestelle d. Erzbistums Berlin. [5. Aufl. 64.–75. Tsd.]. Berlin: Servi-musicproject, 2002. 4 S.: 120 x 85 mm.
  •