1992

Auswahlbibliographie zum sel. Bernhard Lichtenberg

Bearbeitet von Gotthard Klein


1992

Monographien und Periodica

  • [Achtzehnhundertzweiundneunzig] 1892 – 1992. St. Mauritius Berlin-Lichtenberg. Festschrift. Berlin 1992 [masch. vervielf.]. S. 7 f., 15 f.
  • Berlin Handbuch. Das Lexikon der Bundeshauptstadt. Hrsg. v. Presse- und Informationsamt des Landes Berlin. Berlin 1992. S. 644, 796, 1156, 1367.
  • Herbert Gutschera / Joachim Maier / Jörg Thierfelder: Geschichte der Kirchen. Ein Ökumenisches Sachbuch mit Bildern. Mainz – Stuttgart 1992. S. 334, 343.
  • Raul Hilberg: Täter, Opfer, Zuschauer. Die Vernichtung der Juden 1933–1945. Aus dem Amerik. Frankfurt/M. 1992 [Perpetrators, Victims, Bystanders. The Jewish Catastrophe, New York 1992]. S. 7: In memoriam Dompropst Bernhard Lichtenberg, 293, 353.
  • Heinz Hürten: Deutsche Katholiken 1918–1945. Paderborn u.a. 1992. S. 434, 439.
  • Jochen-Christoph Kaiser / Kurt Nowak / Michael Schwarz: Eugenik, Sterilisation, Euthanasie. Politische Biologie in Deutschland 1895–1945. Eine Dokumentation. Berlin 1992. S. 345.
  • Hubert Kirchner: Das Papsttum und der deutsche Katholizismus 1870–1958. Leipzig 1992 (Kirchengeschichte in Einzeldarstellungen III/9). S. 111, 113, 137.
  • Gotthard Klein (Bearb.): Berolinen. Canonizationis Servi Dei Bernardi Lichtenberg sacerdotis saecularis in odium fidei, uti fertur, interfecti (1875–1943) [Positio super martyrio]. Hrsg.: Congregatio de causis sanctorum. Prot. N. 1202. Relator: Peter Gumpel S.J.. Rom: Congregatio de causis sanctorum, 1992.
    Bd. I: Informatio. Getr. Pag. 7, 146 S. : Ill.
    Bd. II: Summarium – Documenta. Getr. Pag. XII, 367 S.
    Bd. III: Summarium – Depositiones testium. Getr. Pag. VII, 246, 163, 1 S.
  • Gerhard Lange u.a. (Hrsg.): Katholische Kirche – Sozialistischer Staat DDR. Dokumente und öffentliche Äußerungen 1945–1990. Leipzig 1992. S. 261, 316, 348.
  • Liturgisches Direktorium 1993 für das Bistum Berlin […]. Bearb. v. Stephan Kotzula. Leipzig 1992. S. 125.
  • Jean-Marie Mayer (Hrsg.): Erster und Zweiter Weltkrieg. Demokratien und totalitäre Systeme (1914–1958). Dt. Ausg. hrsg. v. Kurt Meier. Freiburg–Basel–Wien 1992 (Die Geschichte des Christentums. Religion – Politik – Kultur; Bd. 12). S. 419, 702.
  • Johannes Mertens: Die Berliner Ordensprovinz der Grauen Schwestern von der heiligen Elisabeth 1859–1991. Berlin 1992. S. 255.
  • Bernd Nellessen: Das mühsame Zeugnis. Die katholische Kirche in Hamburg im zwanzigsten Jahrhundert. Hamburg 1992 (Hamburger Beiträge zur Sozial- und Wirtschaftsgeschichte; Bd. 26). S. 134 u. 177.
  • [Neunzehnhundertzweiunddreißig] 1932–1992. Katholische Kirchengemeinde St. Kamillus Klausenerplatz 12/13 Berlin-Charlottenburg. Berlin 1992. S. 20, 22.
  • Anselm Reichhold: Die deutsche katholische Kirche zur Zeit des Nationalsozialismus (1933–1945) unter besonderer Berücksichtigung der Hirtenbriefe, Denkschriften, Predigten und sonstigen Kundgebungen der deutschen katholischen Bischöfe. St. Ottilien 1992. S. 214.
  • Hans-Rainer Sandvoss: Widerstand in Pankow und Reinickendorf. Berlin 1992 (Schriftenreihe über den Widerstand in Berlin von 1933 bis 1945; H. 6). S. 18, 20, 199, 264 f. : Ill.
  • Vera Schauber / Hanns Michael Schindler: Heilige und Namenspatrone im Jahreslauf. Augsburg 1992. S. 569 f.
  • Ralf Stremmel: Modell und Moloch. Berlin in der Wahrnehmung deutscher Politiker vom Ende des 19. Jahrhunderts bis zum Zweiten Weltkrieg. Bonn 1992. S. 196.
  • Leander Walter: Er kannte Gott und die Welt. Ein Lebensbild von Hermann Hoffmann 1878–1972. Leipzig 1992. S. 41 : Ill.
  • Robert G. Weisbord / Wallace P. Sillampoa: The Chief Rabbi, the Pope, and the Holocaust. An era in Vatican-Jewish relations. New Brunswick 1992. S. 200.
  • Artikel

  • Klaus Betanski: Lichtenberg in Lichtenberg. In St. Mauritius war der frühere Dompropst Kaplan. In: Katholische Kirchenzeitung für das Bistum Berlin. Nr. 39. 27. September 1992. S. 13 : Ill.
  • Władysław Bochnak: Sprzysiężony przeciwko złu swojej epoki. Ks. Bernard Lichtenberg (1875–1943). In: Ludzie Oławy. Sutia, szkice i materiały [Red.: Krystyn Matwijowski]. Breslau 1992 (Acta Universitatis Wratislaviensis. Historia; 1282=91). S. 71–81.
  • Buß- und Bettag: Prozession für Ausländerfreundlichkeit. In: Berliner Morgenpost. Nr. 316. 19. November 1992. S. 9.
  • Hermann Fränkert-Fechter: Wallfahrt zur hl. Hedwig. Einladung an alle Katholiken des Bistums. In: Katholische Kirchenzeitung für das Bistum Berlin. Nr. 14. 5. April 1992. S. 11.
  • Historiker Hilberg würdigt Bernhard Lichtenberg. In: KNA. Länderdienst Ost. Nr. 7. 13. Januar 1992. S. 3 (lkn – 920063).
  • Eberhard Jäckel: Wie es geschehen konnte. Täter, Opfer, Gaffer: Raul Hilbergs zweites Buch über Die jüdische Katastrophe. In: Die Zeit. Nr. 41. 2. Oktober 1992. S. 119.
  • Werner Kerkloh: Der Dompropst von St. Hedwig. Zum Stand des Seligsprechungsprozesses des Bernhard Lichtenberg. In: Hausbuch [19]93 für das Bistum Berlin. Petruskalender [1992]. S. 89–93, 95 : Ill.
  • Werner Kerkloh: Verbundenheit zwischen Hof und Berlin wurde bekräftigt. Bronzebüste erinnert in St. Marien-Pfarrei an Bernhard Lichtenberg. In: Katholische Kirchenzeitung für das Bistum Berlin. Nr. 5. 2. Februar 1992. S. 3, 24 : Ill.
  • Ökumenische Prozession gegen Ausländerfeindlichkeit. In: KNA. Länderdienst Ost. Nr. 223. 20. November 1992. S. 3 (lkn – 922592).
  • Thomas Steierhoffer: Gänsehaut nach vielen Jahren. Im Geburtsort Lichtenbergs. In: Katholische Kirchenzeitung für das Bistum Berlin. Nr. 38. 20. September 1992. S. 3 : Ill.
  • Peter Steinbach: Der Widerstand gegen die Diktatur. Hauptgruppen und Grundzüge der System­opposition. In: Karl-Dietrich Bracher / Manfred Funke / Hans-Adolf Jacobsen (Hrsg.): Deutschland 1933–1945. Neue Studien zur nationalsozialistischen Herrschaft. Bonn 1992 (Studien zur Geschichte und Politik; Bd. 314). S. 452–473, hier S. 465.
  •