Bestand V/75

Theodor Schmitz (1916–2003)    DAB V/75–…

Biographische Notiz

* Essen 24. September 1916, nach Abitur (1935) Theologiestudium in Frankfurt/M. (St. Georgen) und Rom (Collegium Germanicum Hungaricum), 1941 katholischer Priester (Diözese Berlin), 1942 Kaplan an St. Clara in Berlin-Neukölln, unterbrochen durch Kriegsdienst als Sanitäter und britische Kriegs­gefangenschaft (bis 1946), 1945 Vormund der Kinder Martin Bormanns, 1948 Domvikar und Ordi­nariats­sekretär, 1949 Notar am Bistums-Konsistorium, 1951 Bischöflicher Sekretär und Zeremoniar, 1954 Titl. Pfarrer, Kuratus in Petershagen, 1956 investierter Pfarrer ebd., 1958 Erzpriester, 1961 Ordi­nariatsrat, Vizeoffizial, 1962 Päpstlicher Hausprälat, 1967 residierender Domkapitular (bis 1992), Pro­motor iustitiae, 1970–1979 und 1980–1982 Generalvikar der Bischöfe von Berlin ➚Alfred Bengsch und ➚Joachim Meisner jeweils für den Ostteil der Diözese, 1974 Gesellschafter für den Bischöflichen Stuhl zu Berlin beim St.-Benno-Verlag bzw. Bevollmächtigter der Gesellschafter (bis 1985), 1979 Pro­motor iustitiae beim Interdiözesanen Offizialat in Erfurt, 1982 Vorstandsvorsitzender des St.-Hed­wigs-Kran­ken­hauses Berlin (bis 1984), Beauftragter für die Ständigen Diakone und Diakonatshelfer, † Berlin 14. März 2003, ▭ Berlin 21. März 2003 Alter Domfriedhof St. Hedwig.

Veröffentlichungen u.a.: Aus dem neuen Kirchenrecht [24 Folgen], in: St. Hedwigsblatt, Nr. 23, 9. Juni 1985 – Nr. 23, 8. Juni 1986. – Wenn das Bistum Berlin vakant wird, in: St. Hedwigsblatt, Nr. 1, 1. Januar 1989 / Petrusblatt, Nr. 5, 29. Januar 1989. – Die Bischöfe der Ober­rheinischen Kirchenprovinz zur Pastoral mit Geschiedenen und wiederverheirateten Geschiedenen, in: Theologisches 24 (1994), 491–496. – Kardinal Bengsch und die »Königsteiner Erklärung«, in: Adnotationes in iure canonico[!]. Festgabe für Franz X. Walter, hrsg. v. Elmar Güthoff / Karl-Heinz Selge, Fredersdorf 1994, 42–63. – »Eurer Heiligkeit demütigster und gehorsamster Diener«. Warum Kardinal Bengsch die Pastoralkonstitution des Zweiten Vatikanischen Konzils ablehnte, in: Deutsche Tages­post, Nr. 48, 22. April 1995. – Drei Stunden klapperte die Schreibmaschine. Erzbischof Alfred Bengsch und sein Anteil am historischen Briefwechsel des Jahres 1965, in: Deutsche Tages­post, Nr. 141, 25. November 1995. – Die Bischofswahlen in Berlin zwischen 1945 und 1989, in: Theologia et jus ca­no­nicum. Festgabe für Heribert Heinemann zur Vollendung seines 70. Lebensjahres. Hrsg. v. Heinrich J. F. Reinhardt, Essen 1995, 605–617. – Ja, wenn der Papst kommt nach Berlin. Aus Anlaß des Besuchs Erinnerungen aus zwei Jahrzehnten, in: Deutsche Tagespost, Nr. 156, 30. Dezember 1995. – Leitungsprobleme im St. Hedwig-Krankenhaus in Berlin 1976–1984. Ein Erinnerungsbericht, in: WJ N.F. 4 = 36/37 (1997), 277–279. – Die Kirchenfinanzierung in der SBZ/DDR 1945–1989, in: Erwin Gatz (Hrsg.), Die Kirchen­finanzen, Freiburg–Basel–Wien 2000, 327–340.

Vgl. u.a. Theo Schmitz: ehemaliger Generalvikar wird 70. Ein Mann von geradlinigem Charakter, in: Petrusblatt, Nr. 38, 21. September 1986. – Norbert Zonker, Nach dem Mauerbau ging er zurück in den Osten. Der frühere Berliner Generalvikar Schmitz feiert Goldenes Prie­sterjubiläum, in: Deutsche Tagespost, Nr. 130, 29. Oktober 1991. – [Paul] Di[ssemond], Ein Leben für das Bistum. Goldenes Prie­ster­jubiläum von Domkapitular Theo Schmitz, in: Ka­tho­lische Kirchen­zeitung für das Bistum Berlin, Nr. 44, 3. November 1991. – Paul Dissemond, Ein tiefverwurzeltes Rechtsempfinden. Zum 80. Geburtstag von Domkapitular Prälat Theodor Schmitz, in: Katholische Kirchenzeitung für das Erzbistum Berlin, Nr. 40, 6. Oktober 1996. – Hansjakob Stehle, Martin Bormann im west-östlichen Zwielicht, in: Die Zeit, Nr. 24, 6. Juni 1997. – Dieter Grande / Bernhard Schäfer, Kirche im Visier. SED, Staatssicherheit und Katholische Kirche in der DDR, Leipzig 1998, 47. – Eva Maria Schmitz (Hrsg.), Grenzerfahrungen 1961–1989/90, o.O. 1999. – Ur­su­la Pruss, Zeuge und Mitgestalter der Bistumsgeschichte. Zum 60-jährigen Priesterjubiläum von Domkapitular em. Prälat Theodor Schmitz, in: Katho­lische Kirchen­zeitung für das Erzbistum Berlin, Nr. 42, 21. Oktober 2001. – Josef Pilvousek, in: Erwin Gatz (Hrsg.), Die Bischöfe der deutschsprachigen Länder 1945–2001. Ein biographisches Lexikon, Berlin 2002, 101. – Wolfgang Knauft, Prälat Schmitz – Diener vieler Bischöfe. Ein erfülltes Priesterleben zwischen Ostsee und Fläming, in: Katho­lische Kirchen­zeitung für das Erz­bistum Berlin, Nr. 12, 23. März 2003. – Wolfgang Knauft, [Nachruf], in: Jahr­buch für das Erzbistum Berlin 2004, 146–148.

Bestandsinformation

Nachlaß: Persönliche Dokumente, Korrespondenz, Materialsammlungen und Werkstattpapiere, Ver­öffent­lichungen
Umfang: 2,7 lfd. m
Laufzeit: 1936–2002
Erschließungszustand: Findbuch
Benutzung: für wissenschaftliche Forschung auf Antrag