Bestand V/44

Wendelin Siebrecht (1904–1989)    DAB V/44–…

Biographische Notiz

* Baudach 3. Juli 1904, nach Abitur (1925) Theologiestudium in Breslau und München, 1930 katho­lischer Priester (Erzdiözese Breslau), Kaplan in Waldenburg, 1933 Kaplan in Sprottau, Beurlaubung zum Studium, 1936 Pfarrer in Jauernick, 1945 Mitglied der CDU, der drohenden Verhaftung zunächst nach Schöneiche ausgewichen, seit 1950 in West-Berlin, Kaplan an St. Konrad in Berlin-Schöneberg (bis 1951), danach pastorale Aushilfen ohne feste Anstellung (»Schlesierpfarrer«), politische und publi­zistische Tätigkeit, vor allem für das Heimatwerk schlesischer Katholiken und das Arbeitswerk für christliche Kultur, † Berlin 4. November 1989, ▭ Jauernick 21. November 1989.

Veröffentlichungen u.a.: Knospen und Blüten. Lieder von jungen Menschen. [Dem Staatl. Kath. Gymnasium in Glogau zur Feier seines 300jährigen Bestehens], Glogau 1926. – Katholische Aktion und Caritas, in: Sobrietas 28 (1934), Nr. 2, 27–29; – Kreuzbund und Familie, in: Sobrietas 29 (1935), Nr. 1, 40–43. – Leo Glogauer, Bleiben unsere Kinder Christen?, Berlin [1952]. – Leo Glogauer, Dammbau gegen die rote Springflut. Ein Friedenskreuzzug für Deutschlands und Europas Einheit, Berlin [1952]. – Leo Glogauer, Jugend in der Ent­scheidung. Ein Wort an die christliche Jugend Mitteldeutschlands, Berlin (1954). – Leo Glogauer, Unser Vater spricht zu uns. Papst­worte zu Zeitfragen, Berlin 1954.

Vgl. u.a. W[altraut] Gundermann-Stöcker, Schlesierpfarrer Wendelin Siebrecht 45 Jahre Priester des Herrn, in: Der Schlesier, Nr. 8, 21. Februar 1975. – Nachruf, in: Petrusblatt, Nr. 46, 12. November 1989. – Michael Richter, Deutsche Parteien in der sorbischen Ober­lausitz 1945–1963. Die politische Entwicklung in den zweisprachigen Kreisen nach dem Zweiten Weltkrieg, Bautzen 2017, 213 ff.

Bestandsinformation

Nachlaßsplitter: Persönliche Dokumente, Heimatwerk schlesischer Katholiken u.a.
Umfang: 0,1 lfd. m
Laufzeit: 1947–1989
Erschließungszustand: Findbuch
Benutzung: vgl. § 6 Ziff. 3 b) BODAB